Oszilloskop mit GLCD

Eine Projektarbeit von Robin Dotzer und Marcel Müller, TGI-J1, Schuljahr 2017-18.

 

 

Motivation

Das Oszilloskop ist eines der wichtigsten Messgeräte der Elektronik. Ein Oszilloskop misst die Spannung und stellt diese dann in ihrem zeitlichen Verlauf dar. Um die Funktions- und Arbeitsweise eines Oszilloskops besser zu verstehen, werden wir mithilfe des 8051 µControllers unser eigenes Oszilloskop planen und umsetzen. Der µController wird mit der Programmiersprache Assembler programmiert.

Auftrag

Das Projektziel ist der Aufbau und die Programmierung eines funktionierenden Speicheroszilloskops mithilfe eines 8051 µControllers und des Entwicklungsboard UNI-DS6 von MikroElektronika. Die Spannung wird mit dem Analog-Digital-Wandler gemessen und im Speicher des µControllers gespeichert. Nach der Messung werden die einzelne Werte skaliert und als Graph auf dem GLCD angezeigt. Ein Oszilloskop wird vor allem zur Signalanalyse verwendet, ob in der Audiotechnik, der Elektrotechnik oder der IT.

Analyse

Anforderungsanalyse

Systemaufbau

Beschaltung Controller
Tags